Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt New Yorker Schlusskurse am 18.04.2016
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt New Yorker Schlusskurse am 18.04.2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 18.04.2016
Anzeige
Hamburg

Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 18.04.2016 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf.

(Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in US-Dollar, bei Indizes in Punkten).

Aktie

Kurs

Veränderung

3M

169,55

(+ 0,77)

American Express

62,59

(+ 0,45)

Apple Inc

107,48

(- 2,37)

Boeing

131,97

(+ 0,84)

Caterpillar

79,25

(+ 0,08)

Chevron

98,70

(+ 1,47)

Cisco-Systems

28,19

(+ 0,29)

Coca-Cola

46,22

(+ 0,12)

DuPont

64,70

(- 0,57)

ExxonMobil

85,78

(+ 0,81)

General Elecric

31,06

(+ 0,03)

Goldm Sachs Grp

159,02

(+ 0,50)

Home Depot

136,80

(+ 1,79)

IBM

152,53

(+ 0,81)

Intel

31,65

(+ 0,19)

J.P. Morgan Chase & Co.

62,27

(+ 0,40)

Johnson & Johnson

110,93

(+ 0,75)

McDonald's

128,85

(+ 1,07)

Merck & Co.

56,51

(+ 0,37)

Microsoft

56,46

(+ 0,81)

Nike Inc Cl B

59,57

(+ 0,07)

Pfizer

32,61

(+ 0,11)

Procter & Gamble

82,83

(+ 0,53)

Travelers Cos.

116,01

(- 0,22)

Unitedhealth GP

127,81

(+ 0,48)

United Technologies

105,13

(+ 0,56)

Verizon Comm.

51,73

(+ 0,38)

Visa Inc

81,45

(+ 1,37)

Wal-Mart

69,86

(+ 0,80)

Walt-Disney

101,48

(+ 2,89)

Veränderung der Indexstände zum Vortagsschluss

Stand

Veränderung

Dow Jones Index

18.004,16

(+ 106,70)

Quelle: Reuters/oraise Stand: 18.04.2016 22:25 Uhr

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.04.2016 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

18.04.2016

Die europäische Stahlbranche ist wegen eines weltweiten Überangebots unter Druck. Brüssel sieht die Schuld vor allem in China. Peking weist die Vorwürfe zurück.

19.04.2016

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben die gescheiterten Gespräche wichtiger Opec-Länder über eine Begrenzung der Ölfördermenge zum Wochenauftakt relativ kalt gelassen.

18.04.2016
Anzeige