Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Niedersachsens Opposition wusste von VW-Absprachen

Hannover Niedersachsens Opposition wusste von VW-Absprachen

Die Opposition in Niedersachsen ist schon vor einem knappen Jahr über die Abstimmung einer Rede von Ministerpräsident Stephan Weil mit VW informiert worden.

Hannover. Die Opposition in Niedersachsen ist schon vor einem knappen Jahr über die Abstimmung einer Rede von Ministerpräsident Stephan Weil mit VW informiert worden. Während sich CDU und FDP heute darüber empören, hatte sie seinerzeit keine Bedenken. Dies ergibt sich aus dem Protokoll einer Sitzung des Wirtschaftsauschusses des Landtags im September 2016, das der dpa vorliegt. In der Ausschusssitzung hatte die Landesregierung die Abgeordneten aller Parteien darüber informiert, dass eine Rede Weils über die VW-Abgasaffäre dem Konzern vorab zur Prüfung vorgelegt worden war.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.561,00 +0,72%
TecDAX 2.701,75 -0,15%
EUR/USD 1,2281 +0,19%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 101,80 +2,64%
FRESENIUS... 68,98 +2,62%
BAYER 108,94 +2,60%
BMW ST 95,17 -1,18%
INFINEON 24,95 -0,60%
VOLKSWAGEN VZ 187,40 -0,55%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 273,27%
Commodity Capital AF 217,55%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 107,51%
BlackRock Global F AF 107,39%
Baring Russia Fund AF 103,11%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.