Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Nordkorea-Krise zieht Dax nach unten

Frankfurt/Main Nordkorea-Krise zieht Dax nach unten

Die Zuspitzung des Konflikts zwischen Nordkorea und den USA hat die Anleger verunsichert. Der DAX fiel am Ende um 1,12 Prozent auf 12 154 Punkte.

Frankfurt/Main. Die Zuspitzung des Konflikts zwischen Nordkorea und den USA hat die Anleger verunsichert. Der DAX fiel am Ende um 1,12 Prozent auf 12 154 Punkte. Der Euro kostete nach seinem kräftigen Vortagesrutsch auf deutlich unter 1,18 US-Dollar zuletzt 1,1741 US-Dollar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.190,00 -0,83%
TecDAX 2.266,25 -0,79%
EUR/USD 1,1759 +0,08%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,21 +3,38%
RWE ST 19,03 +1,42%
INFINEON 19,20 +0,36%
DT. BANK 14,92 -2,69%
MÜNCH. RÜCK 181,38 -1,89%
MERCK 91,39 -1,46%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 127,83%
Crocodile Capital MF 103,27%
Polar Capital Fund AF 102,73%
WSS-Europa AF 98,51%
Allianz Global Inv AF 96,96%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.