Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Obama schließt Kommentierung von Trumps Politik nicht aus

Lima Obama schließt Kommentierung von Trumps Politik nicht aus

Eigentlich halten sich frühere Präsidenten streng zurück, aber US-Präsident Barack Obama schließt eine Kommentierung der Politik seines Nachfolgers Donald Trump nicht aus.

Lima. Eigentlich halten sich frühere Präsidenten streng zurück, aber US-Präsident Barack Obama schließt eine Kommentierung der Politik seines Nachfolgers Donald Trump nicht aus. Er werde sich wenn, dann nur als US-Bürger äußern, der „sich tief um unser Land sorgt“, sagte Obama am Abend zum Abschluss des Asien-Pazifik-Gipfels in der peruanischen Hauptstadt Lima. Dabei gehe es aber nicht um bestimmte Regierungsvorhaben, sondern wenn etwa grundsätzlich Werte und Ideale in den USA in Frage stünden. Im Wahlkampf hatte er Trump als ungeeignet für das Amt bezeichnet. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.683,50 +0,29%
TecDAX 2.224,00 +0,14%
EUR/USD 1,1424 +0,41%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,13 +2,53%
HEID. CEMENT 86,52 +1,23%
ALLIANZ 175,57 +0,73%
RWE ST 17,84 -0,65%
Henkel VZ 123,52 -0,44%
INFINEON 19,22 -0,25%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,44%
Crocodile Capital MF 118,70%
Allianz Global Inv AF 107,93%
db x-trackers CSI3 IF 93,46%
Fidelity Funds Glo AF 93,09%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.