Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt ÖPNV: Fahrkarten könnten bis zu 2,5 Prozent teurer werden
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt ÖPNV: Fahrkarten könnten bis zu 2,5 Prozent teurer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 25.01.2017
Stadtbahn in Stuttgart: Im vergangenen Jahr stiegen die ÖPNV-Preise durchschnittlich um 1,5 Prozent. Quelle: Lino Mirgeler
Berlin

Für Busse, Trams und U-Bahnen ist die nächste Preisrunde in Vorbereitung. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen rechnet für dieses Jahr damit, dass die Fahrkarten 1,5 bis 2,5 Prozent teurer werden, wie sein Präsident Jürgen Fenske in Berlin sagte.

Die Zuschüsse sänken wegen knapper Kassen der Kommunen, sagte er zur Begründung. Außerdem gebe es nach jahrelanger Sanierung der Unternehmen kaum noch Sparmöglichkeiten. Im vergangenen Jahr waren die Preise durchschnittlich um 1,5 Prozent gestiegen. Die Zahl der Fahrgäste stieg so stark wie seit zehn Jahren nicht. Sie erreichte 10,18 Milliarden, 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei dem angeschlagenen Fahrradhersteller Mifa ist noch kein Investor in Sicht. Es würden aber mit mehreren Interessenten Gespräche geführt, sagte der vorläufige ...

25.01.2017

Seit eineinhalb Jahren gilt das Tarifeinheitsgesetz. Arbeitsministerin Nahles verspricht sich davon weniger Streit unter Gewerkschaften. Diese fürchten dagegen um ihre Existenz. Nun hat Karlsruhe den Konflikt zu klären - eine komplizierte Angelegenheit.

25.01.2017

Stiftung Warentest hat Olivenöle getestet. Das Ergebnis dürfte Verbraucher gar nicht erfreuen: 10 von 24 Olivenölen höchster Güteklasse wurden mit „mangelhaft“ bewertet. Die Öle schmeckten ranzig, stichig oder alt, kritisierten die Tester. Solche sensorischen Mängel dürfen Olivenöle von höchster Güte nicht haben.

25.01.2017