Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Opel kündigt sämtlichen Händlern in Europa
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Opel kündigt sämtlichen Händlern in Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 17.04.2018
Von einer Ausdünnung des Vertriebsnetzes könne deshalb keine Rede sein, sagt Opel. Quelle: Uli Deck
Anzeige
Rüsselsheim

Der in der Sanierung steckende Autobauer Opel hat sämtlichen europäischen Händlern die Verträge gekündigt.

Ziel seien neue Vereinbarungen, mit denen Leistung und Profitabilität des Handels gesteigert werden könnten, sagte ein Unternehmenssprecher in Rüsselsheim. In Europa werden demnach rund 1600 Verträge gekündigt, auf Deutschland entfallen davon 385.

Nur zwölf dieser Betriebe solle kein neues Angebot gemacht werden, kündigte Deutschlandchef Jürgen Keller in einem Interview mit dem Fachblatt „Autohaus“ an.

Von einer Ausdünnung des Vertriebsnetzes könne deshalb keine Rede sein. Die neuen Verträge sollen jetzt verhandelt werden und Keller zufolge Anfang 2020 in Kraft treten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Wilde Streiks bei Fluggesellschaften sind kein „außergewöhnliche Umstand“, die Passagiere können daher ein Recht auf Entschädigung haben.

18.04.2018

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 17.04.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

17.04.2018

Das Wertpapierhaus der Sparkassen profitiert in der Zinsflaute von der Nachfrage nach Fonds und Zertifikaten. Auch beim Gewinn geht es für die Dekabank nach dem Einbruch ein Jahr zuvor wieder aufwärts.

17.04.2018
Anzeige