Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Oppermann fordert Konsequenzen aus „Panama Papers“

Berlin Oppermann fordert Konsequenzen aus „Panama Papers“

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Finanzminister Wolfgang Schäuble zu einem energischeren Vorgehen gegen Steuerbetrug durch Briefkastenfirmen aufgefordert.

Berlin. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Finanzminister Wolfgang Schäuble zu einem energischeren Vorgehen gegen Steuerbetrug durch Briefkastenfirmen aufgefordert. Das Gebot der Stunde sei jetzt, „mit den Banken Tacheles zu reden“, sagte er der „Passauer Neuen Presse“ mit Blick auf die Veröffentlichung der „Panama Papers“. Wer Kunden Briefkastenfirmen in Übersee vermittelte, unterstütze kriminelle Machenschaften und müsse dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Dafür brauche man eine Änderung des Kreditwesengesetzes. „Der entsprechende Gesetzentwurf liege seit drei Jahren bei Schäuble.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.557,50 -0,62%
TecDAX 1.849,75 +0,50%
EUR/USD 1,0605 +0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 12,70 +2,28%
E.ON 7,25 +1,65%
FRESENIUS... 74,01 +1,22%
VOLKSWAGEN VZ 145,74 -2,35%
DT. BANK 17,64 -1,91%
LUFTHANSA 11,34 -1,67%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,10%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 116,34%
Fidelity Funds Glo AF 101,26%
Morgan Stanley Inv AF 94,41%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.