Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Orientierungsloser Autofahrer irrt 14 Stunden durch Norddeutschland
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Orientierungsloser Autofahrer irrt 14 Stunden durch Norddeutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 05.01.2016
Anzeige
Stolpe

Ein 87-jähriger Autofahrer ist mit seinem Wagen 14 Stunden lang orientierungslos durch Norddeutschland geirrt - bis ihn die Autobahnpolizei schließlich in Mecklenburg-Vorpommern stoppte. Der Mann sagte, er sei gestern gegen 11 Uhr zu Hause in Wolfsburg zu einer kleinen Ausfahrt aufgebrochen. Irgendwann habe er die Orientierung verloren, sei aber immer weitergefahren. In der vergangenen Nacht fiel er Polizeibeamten auf, weil er mit nur 50 Stundenkilometern auf der A24 zwischen Suckow und Parchim fuhr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit massiven Finanzspritzen und der Ankündigung neuer Regeln kämpft China gegen einen weiteren Einbruch der Aktienkurse. Die Nervosität der Anleger legt sich etwas - aber wie geht es jetzt weiter?

06.01.2016

Die griechische Regierung hat ein neues Rentensystem ausgearbeitet und den internationalen Geldgebern zur Genehmigung vorgelegt.

05.01.2016

Die Börse in Tokio hat weiter nachgegeben. Nach anfänglichen Aufschlägen notierte der Nikkei-Index zum Handelsende ein Minus von 76,98 Punkten oder 0,42 Prozent bei 18 374,00 Zählern.

05.01.2016
Anzeige