Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Oxfam kritisiert nach Mord an Aktivistin deutsche Firmen

Tegucigalpa Oxfam kritisiert nach Mord an Aktivistin deutsche Firmen

Nach dem Mord an der prominenten honduranischen Umweltschützerin Berta Cáceres hat die Nichtregierungsorganisation Oxfam zwei deutsche Firmen kritisiert.

Tegucigalpa. Nach dem Mord an der prominenten honduranischen Umweltschützerin Berta Cáceres hat die Nichtregierungsorganisation Oxfam zwei deutsche Firmen kritisiert. Die beiden Unternehmen Siemens und Voith sind über ein Joint Venture am Bau des umstrittenen Staudammprojekts Agua Zarca beteiligt, gegen das Cáceres protestiert hatte. Die Unternehmen wiesen Vorwürfe zurück. Angehörige und Kollegen von Cáceres machen die örtliche Baufirma Desa für den Anschlag verantwortlich. Gestern wurden in Honduras vier Verdächtige festgenommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.557,50 -0,62%
TecDAX 1.849,75 +0,50%
EUR/USD 1,0618 +0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 12,70 +2,28%
E.ON 7,25 +1,65%
FRESENIUS... 74,01 +1,22%
VOLKSWAGEN VZ 145,74 -2,35%
DT. BANK 17,64 -1,91%
LUFTHANSA 11,34 -1,67%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,10%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 116,34%
Fidelity Funds Glo AF 101,26%
Morgan Stanley Inv AF 94,41%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.