Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt „Panama Papers“: FIFA-Chef Infantino bestreitet Fehlverhalten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt „Panama Papers“: FIFA-Chef Infantino bestreitet Fehlverhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 05.04.2016
Anzeige
Zürich

Der neue FIFA-Präsident Gianni Infantino hat angeblich zweifelhafte Geschäfte während seiner Zeit beim europäischen Dachverband UEFA bestritten. „Es gibt keinerlei Anzeichen für irgendein Fehlverhalten der UEFA oder mir in dieser Angelegenheit“, wurde Infantino zitiert. Zuvor hatte die „Süddeutsche Zeitung“ mit Verweis auf die „Panama Papers“ berichtet, dass Infantino 2006 in seiner Funktion als Direktor der UEFA-Rechtsabteilung Verträge mit einer Briefkastenfirma gezeichnet haben soll, deren Eigentümer zwei der heutigen Angeklagten im FIFA-Skandal waren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 5.04.2016 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf.

05.04.2016

Nach der Aufdeckung von 214 000 Briefkastenfirmen in Panama hat die Industrieländer-Organisation OECD dem Land schwere Versäumnisse vorgeworfen.

05.04.2016

Die in den „Panama Papers“ beschuldigte Kanzlei Mossack Fonseca geht strafrechtlich gegen die Verantwortlichen des Daten-Lecks vor.

05.04.2016
Anzeige