Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Patientenschützer: Alte bekommen zu viele Medikamente
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Patientenschützer: Alte bekommen zu viele Medikamente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 01.10.2016
Anzeige
Berlin

Jeder vierte über 65-Jährige in Deutschland schluckt nach Angaben der Deutschen Stiftung Patientenschutz zu viele Medikamente. „Und das Risiko verdoppelt sich mit der Pflegebedürftigkeit. Bei den 764 000 Pflegeheimbewohnern gehört der schädliche Medikamentencocktail zum Alltag“, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur. Von heute an hat jeder gesetzlich versicherte Patient, der drei oder mehr Arzneimittel einnehmen muss, Anspruch auf einen Medikationsplan durch einen Arzt oder Apotheker.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen „Dieselgate“ blieben zahlreiche VW-Händler in den USA auf ihren Fahrzeugen sitzen. Nun sollen sie bis zu 1,2 Milliarden Dollar Entschädigung bekommen. Viele andere juristische Probleme bleiben für VW weiter ungelöst.

04.10.2016

Nicht nur der Fernverkehr - auch das Ticket für Bus, Tram, U-Bahn und Regionalzug wird im Winter bundesweit wieder teurer. Wo sich Kunden auf Preiserhöhungen einstellen müssen, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

01.10.2016

Erstmals seit dem Euro nimmt der Internationale Währungsfonds mit dem Yuan wieder eine Währung in seinen Weltwährungskorb auf. IWF-Chefin Lagarde spricht von einem „wichtigen Schritt hin zur Integration der chinesischen Volkswirtschaft“.

02.10.2016
Anzeige