Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Polizeigewerkschaft fordert höhere Bußgelder
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Polizeigewerkschaft fordert höhere Bußgelder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 13.11.2013
Die Strafen für Verkehrsdelikte schrecken nicht genug ab, meint die Polizeigewerkschaft. Foto: Uli Deck
Berlin

Im Kampf gegen die zahlreichen Unfalltoten im Straßenverkehr hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) mehr Überwachung und höhere Strafen gefordert. Bußgelder für Ordnungswidrigkeiten müssten drastisch heraufgesetzt werden, sagte der Gewerkschaftsvorsitzende Rainer Wendt.

Die Strafen „beeindrucken derzeit niemanden und tun nicht wirklich weh“. In anderen Ländern wie Italien oder Spanien seien sie viel höher. „Man sollte sie europaweit einheitlich entwickeln und auf das höhere Niveau heben, das ist klar.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Börse in Tokio hat heute leichter geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notierte zum Handelsende einen Abschlag von 21,52 Punkten oder 0,15 Prozent beim Stand von 14 567,16 Punkten.

13.11.2013

La Coruña (dpa) - Ein Gericht in der Hafenstadt La Coruña im Nordwesten Spaniens verkündet heute das Urteil im Prozess um den Untergang des Öltankers „Prestige“.

13.11.2013

Im Dauerstreit mit den Erben des Medienunternehmers Leo Kirch hat die Deutsche Bank einen Etappensieg errungen.

13.11.2013