Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Preisanstieg bei Nahrungsmitteln hat sich 2016 fortgesetzt

Wiesbaden Preisanstieg bei Nahrungsmitteln hat sich 2016 fortgesetzt

Verbraucher haben im vergangenen Jahr erneut mehr Geld für Nahrungsmittel ausgeben müssen. Die Preise stiegen gemessen am Vorjahr um 0,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Wiesbaden. Verbraucher haben im vergangenen Jahr erneut mehr Geld für Nahrungsmittel ausgeben müssen. Die Preise stiegen gemessen am Vorjahr um 0,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Eine Zuwachsrate in gleicher Höhe hatte es bereits 2015 gegeben. Anders als damals kletterten die Preise im vorigen Jahr aber in fast allen Nahrungsmittelgruppen. Am stärksten verteuerte sich Gemüse, darunter vor allem Kartoffeln. Deutliche Zuwächse gab es auch bei Obst, die Preise für Zitrusfrüchte zogen dabei besonders an. Teurer wurden auch Fisch und Fischwaren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.135,50 +0,08%
TecDAX 2.542,75 +0,26%
EUR/USD 1,1779 -0,39%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SAP 97,34 +1,92%
BMW ST 86,53 +1,32%
DAIMLER 71,36 +1,06%
RWE ST 17,43 -5,13%
FRESENIUS... 64,96 -1,64%
DT. BÖRSE 98,03 -0,54%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,44%
Commodity Capital AF 224,11%
FPM Funds Stockpic AF 100,53%
BlackRock Global F AF 98,00%
Apus Capital Reval AF 95,76%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.