Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Putin kritisiert Greenpeace-Protest in der Arktis scharf

Moskau Putin kritisiert Greenpeace-Protest in der Arktis scharf

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Piraterie-Vorwürfe gegen die 30 festgenommenen Greenpeace-Aktivisten abgeschwächt, deren Protest in der Arktis aber scharf kritisiert.

Moskau. Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Piraterie-Vorwürfe gegen die 30 festgenommenen Greenpeace-Aktivisten abgeschwächt, deren Protest in der Arktis aber scharf kritisiert. „Formell gesehen haben sie versucht, die Ölplattform zu besetzen“, sagte Putin. Das sei ein Verstoß gegen internationales Recht. Der Chef der Organisation, Kumi Naidoo, wies die Anschuldigungen zurück. Die Umweltschützer hätten nur auf die Gefahr von Ölbohrungen in der ökologisch sensiblen Arktis und die Folgen des Klimawandels hinweisen wollen, sagte Naidoo einer Mitteilung zufolge.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.610,00 +0,14%
TecDAX 2.404,25 +0,15%
EUR/USD 1,1922 +0,06%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,33 +1,43%
INFINEON 20,89 +1,18%
DT. TELEKOM 15,50 +1,09%
DT. BÖRSE 90,52 -3,67%
FMC 80,79 -1,22%
FRESENIUS... 67,81 -0,90%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 88,49%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.