Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Putin setzt Freihandel mit Ukraine aus

Moskau/Brüssel Putin setzt Freihandel mit Ukraine aus

Russland setzt zum 1. Januar seinen Freihandel mit dem Nachbarland Ukraine aus. Präsident Wladimir Putin reagierte damit auf die wirtschaftliche Partnerschaft Ukraine mit der EU.

Moskau. Russland setzt zum 1. Januar seinen Freihandel mit dem Nachbarland Ukraine aus. Präsident Wladimir Putin reagierte damit auf die wirtschaftliche Partnerschaft Ukraine mit der EU. Russland begründet den Schritt mit Sorgen um die Wettbewerbsfähigkeit heimischer Hersteller, wenn ein Partnerschaftsabkommen Kiews mit Brüssel zum Jahresbeginn in Kraft tritt. Dieses Abkommen könne Nachteile schaffen, weil zollfreie EU-Importe über die Ukraine auch nach Russland gelangen könnten, argumentiert der Kreml.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.968,50 -0,60%
TecDAX 2.505,00 -0,05%
EUR/USD 1,1792 +0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 93,49 +1,05%
DT. BANK 16,21 +0,28%
HEID. CEMENT 92,56 +0,09%
FRESENIUS... 63,50 -5,62%
RWE ST 19,40 -4,32%
E.ON 9,78 -2,57%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 227,34%
Commodity Capital AF 198,98%
Allianz Global Inv AF 123,26%
Apus Capital Reval AF 99,30%
FPM Funds Stockpic AF 95,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.