Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
RWE streicht Großteil der Dividende

Essen RWE streicht Großteil der Dividende

Der kriselnde Energiekonzern RWE will angesichts roter Zahlen den Großteil der Dividende streichen. Zudem kündigte RWE an, das laufende Sparprogramm im Konzern noch einmal zu verschärfen.

Essen. Der kriselnde Energiekonzern RWE will angesichts roter Zahlen den Großteil der Dividende streichen. Zudem kündigte RWE an, das laufende Sparprogramm im Konzern noch einmal zu verschärfen. Für 2015 muss das Unternehmen laut der Mitteilung einen Nettoverlust von 200 Millionen Euro hinnehmen. 2016 rechnet der Vorstand mit weiteren Ergebnisrückgängen. Der Kämmerer der Stadt Essen, Lars Martin Klieve, reagierte entsetzt auf den Vorschlag des Vorstands. Für die auch wegen der Flüchtlingskrise angespannte Stadt fielen damit gut 18 Millionen Euro an eingeplanten Dividenden-Einnahmen weg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.966,00 -0,21%
TecDAX 2.504,25 -0,32%
EUR/USD 1,1795 +0,20%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 93,49 +1,05%
DT. BANK 16,21 +0,28%
HEID. CEMENT 92,56 +0,09%
FRESENIUS... 63,50 -5,62%
RWE ST 19,40 -4,32%
E.ON 9,78 -2,57%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Allianz Global Inv AF 122,47%
BlackRock Global F AF 107,57%
Apus Capital Reval AF 104,01%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.