Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Razzien wegen Schwarzarbeit bei Wach- und Sicherheitsfirmen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Razzien wegen Schwarzarbeit bei Wach- und Sicherheitsfirmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 12.07.2017
Zoll und Steuerfahndung sind mit einer Razzia bei Wach- und Sicherheitsfirmen in sieben Bundesländern gegen Schwarzarbeit vorgegangen. Quelle: Sebastian Kahnert/symbolbild
Anzeige
Dresden

Mit einer Razzia bei Wach- und Sicherheitsfirmen in sieben Bundesländern sind Zoll und Steuerfahndung gegen Schwarzarbeit vorgegangen.

Im Auftrag der Generalsstaatsanwaltschaft Dresden durchsuchten mehr als 450 Beamte des Zolls und der Steuerfahndung 48 Wohnungen und Geschäftsräume in Sachsen, Thüringen, Berlin, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Baden-Württemberg und Hessen. Wie die oberste sächsische Anklagebehörde in Dresden und das Hauptzollamt Erfurt weiter mitteilten, wurden zwei 39 Jahre alte Männer festgenommen.

Insgesamt werde zehn Verdächtigen vorgeworfen, Wachleute in Asylbewerberunterkünften schwarz beschäftigt zu haben. Sozialkassen und Fiskus soll dadurch ein Schaden von rund zwei Millionen Euro entstanden sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der BMW-Konzern hat auch im Juni mehr Autos verkauft und damit seinen Absatz im ersten Halbjahr um 5 Prozent auf 1,22 Millionen Fahrzeuge gesteigert.

12.07.2017

Trotz des Widerstands einiger Aktionäre hat der Handelskonzern Metro seine Aufspaltung in einen Lebensmittelhändler und einen Elektronikanbieter vollzogen.

12.07.2017

Der Hedgefonds Elliott des Investors Paul Singer hat sich beim Generikahersteller Stada eingekauft.

12.07.2017
Anzeige