Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 16.08.2017
Der Caravan Salon, die weltgrößte Messe für Reisemobile und Caravans, öffnet am 25. August ihre Tore. Quelle: Marius Becker
Anzeige
Düsseldorf

Reisemobile und Caravans sind in Deutschland so gefragt wie nie zuvor. Allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres seien mehr als 48 000 Freizeitfahrzeuge neu zugelassen worden, berichtete der Caravaning Industrie Verband (CIVD).

Die Verkaufszahlen hätten damit eine neue Rekordhöhe erreicht und das Vorjahresniveau noch einmal um 13,7 Prozent übertroffen.

Ein Ende des Trends sei nicht in Sicht, betonte der CIVD-Geschäftsführer Daniel Onggowinarso. Die Branche profitiere nicht nur von einem verbesserten Image des Reisemobil-Urlaubs, vom Niedrigzinsniveau und vom anhaltenden Wirtschaftswachstum in Deutschland. Der Boom der Reisemobile spiegele auch den von der Terrorgefahr im arabischen Raum ausgelösten Trend zum Urlaub in Europa.

Zusätzliche Impulse erwarten die Reisemobil- und Caravan-Hersteller von der weltgrößten Branchenmesse, dem Caravan Salon in Düsseldorf, der am 26. August seine Tore öffnet. Dort präsentieren mehr als 600 Aussteller ihre Neuheiten. Der Trend geht dabei laut Onggowinarso zu noch mehr Komfort und leichterer Bedienbarkeit.

So halten zunehmend elektronische Helfer Einzug in die Reisemobile. Das reicht von Rückfahrkameras und Caravan-Rangiersystemen bis hin zu Apps, die es erlauben, Füllstände von Batterien, Wassertanks und Gasversorgung problemlos zu kontrollieren. Auch Spurhalteassistenten, Berg-Anfahrhilfen und Abstandswarner sind immer häufiger in den Reisemobilen zu finden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kanzlerin Angela Merkel hat den Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro an die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin verteidigt.

16.08.2017

Die Post gehört zu den großen Herstellern von E-Autos in Deutschland. Bis 2050 will der Konzern seine Fahrzeugflotte komplett CO2-frei machen. Gemeinsam mit Ford stellt die Post jetzt einen großen E-Transporter in den Dienst.

16.08.2017

Die Insolvenz von Air Berlin hat auch das Personal bei der Lufthansa-Billigtochter Eurowings verunsichert.

16.08.2017
Anzeige