Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Rekordpreis: So teuer wohnt es sich in der Elbphilharmonie
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Rekordpreis: So teuer wohnt es sich in der Elbphilharmonie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 04.12.2018
Wohnen mit Wasserblick: Die Elbphilharmonie ist ein teures Pflaster. Quelle: Georg Wendt/dpa
Hamburg

Die teuerste Hamburger Wohnung kostet elf Millionen Euro und liegt in der Elbphilharmonie. Mit einem Quadratmeterpreis von 38.588 Euro habe die Wohnung nochmals 10.000 Euro je Quadratmeter mehr gekostet als das teuerste Objekt im Vorjahr, teilte das Maklerunternehmen Dahler & Company am Montag in Hamburg mit.

Grundlage für die Auswertung seien die Zahlen des Hamburger Gutachterausschusses für das erste Halbjahr 2018. Die Wohnung war zugleich die letzte von 44, die in dem Konzerthaus noch zu haben war.

So teuer sind Eigentumswohnungen in Hamburg

Danach ist das Objekt in der Elbphilharmonie ein absoluter Ausreißer. Im Durchschnitt ging der Preis für Eigentumswohnungen im Premiumsegment von 6759 auf 6583 Euro je Quadratmeter zurück. Das waren im ersten Halbjahr 1017 Eigentumswohnungen mit einem Mindestpreis von 5000 Euro je Quadratmeter.

Davon lagen lediglich 76 Wohnungen über 9000 Euro je Quadratmeter. Für das Maklerunternehmen befindet sich der Hamburger Immobilienmarkt gerade im oberen Segment nach wie vor im Aufwind. Die Verkaufszahlen für teure Wohnungen und Häuser seien um 14,5 Prozent gestiegen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bündnis „Steuer gegen Armut“ setzte sich bislang für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer ein. Das hat nun ein Ende. Grund für die Auflösung des Bündnisses ist nach RND-Informationen der Protest gegen die Absicht der deutschen und französischen Finanzminister, eine Steuer lediglich auf Aktiengeschäfte zu verfolgen.

04.12.2018

Die Verpackungsinhalte bei dem Produkt „San Fabio Amarenakirschen in dunkler Schokolade“ sind vom Hersteller unvollständig angegeben worden. Haselnuss-Allergiker sollten besser auf den Verzehr der Schokokugeln verzichten.

03.12.2018

Mit einem äußerst ungewöhnlichen Besuch im Weißen Haus hoffen die Manager von Daimler, VW und BMW die drohenden US-Fahrzeugzölle zu verhindern. Sie wollen auch mit geplanten Milliarden-Investitionen für ihr Anliegen werben.

03.12.2018