Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Richard Branson hält Trumps Energiepolitik für „naiv“

New York Richard Branson hält Trumps Energiepolitik für „naiv“

Der britische Milliardär und Gründer der Virgin-Gruppe, Richard Branson, hält US-Präsident Donald Trumps Haltung zur Energiebranche für einfältig.

New York. Der britische Milliardär und Gründer der Virgin-Gruppe, Richard Branson, hält US-Präsident Donald Trumps Haltung zur Energiebranche für einfältig. Trump sei „naiv“ in seinem Glauben, die amerikanische Wirtschaft durch schmutzige Energieträger wie Kohle beleben zu können, sagte Branson in New York. 193 Länder der Welt hätten begriffen, dass der Wechsel zu nachhaltigen Energieerzeugern wie Wind- und Solarkraft ein Gewinn sei. Branson war anlässlich der UN-Konferenz zum Schutz der Meere in New York.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,69%
TecDAX 2.544,00 +0,32%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
AXA World Funds Gl RF 163,13%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
FPM Funds Stockpic AF 102,55%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.