Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Richard Branson hält Trumps Energiepolitik für „naiv“
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Richard Branson hält Trumps Energiepolitik für „naiv“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:12 09.06.2017
Anzeige
New York

Der britische Milliardär und Gründer der Virgin-Gruppe, Richard Branson, hält US-Präsident Donald Trumps Haltung zur Energiebranche für einfältig. Trump sei „naiv“ in seinem Glauben, die amerikanische Wirtschaft durch schmutzige Energieträger wie Kohle beleben zu können, sagte Branson in New York. 193 Länder der Welt hätten begriffen, dass der Wechsel zu nachhaltigen Energieerzeugern wie Wind- und Solarkraft ein Gewinn sei. Branson war anlässlich der UN-Konferenz zum Schutz der Meere in New York.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die UN-Konferenz zum Schutz der Meere hat nach Ansicht von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks trotz des vorherigen Ausstiegs der USA aus dem Pariser Klimaabkommen ...

08.06.2017

Die Weichen sind gestellt: Die Yahoo-Aktionäre haben einer milliardenschweren Übernahme von wichtigen Sparten des Unternehmens durch IT-Riese Verizon zugestimmt. Nun fürchten zahlreiche Mitarbeiter um ihre Jobs.

08.06.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 8.06.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

08.06.2017
Anzeige