Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Rissbildung: Weitere Verzögerung bei Transportflieger A400M
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Rissbildung: Weitere Verzögerung bei Transportflieger A400M
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 13.05.2016
Anzeige

Berlin (dpa) – Die Probleme beim Bundeswehr-Transportflugzeug A400M nehmen kein Ende. Das Verteidigungsministerium teilte dem Haushaltsausschuss des Bundestags schriftlich mit, dass der Hersteller Airbus Bauteile austauschen will. Die Teile könnten von „Rissbildung“ betroffen sein könnten. „Dieser Austauschvorgang – isoliert betrachtet – könnte nach Angaben der Firma bis zu sieben Monate dauern“, heißt es in dem Schreiben. Darin bestätigt das Ministerium auch, dass es wegen möglicher weiterer Verzögerungen nach einer Übergangslösung als Ersatz für die A400M sucht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon jetzt schätzt das Verteidigungsministeriums die Verzögerungen beim A400M auf fast neun Jahre. Und immer wieder kommen neue Probleme hinzu. Jetzt geht es um Risse im Rumpf. Doch die Einsatzfähigkeit des Fliegers sieht Airbus nicht beeinträchtigt.

14.05.2016

Deutschland ist kein Rohstoffland und auf Importe von Öl und Gas angewiesen. Einen kleinen Beitrag zur Versorgung leistet die einheimischen Förderung aber immerhin. Doch die Gasfelder sind bald erschöpft.

14.05.2016

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat eindringlich vor den Folgen eines „Brexit“ gewarnt.

14.05.2016
Anzeige