Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Russland droht der Ukraine wegen unbezahlten Gasrechnungen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Russland droht der Ukraine wegen unbezahlten Gasrechnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 29.10.2013
Wenn die Regierung in Kiew nicht bald das Gas aus Russland zahlt, will Gazprom nur noch gegen Vorkasse liefern. Foto: Viktor Shevchenko
Moskau

Russland hat der Ukraine mit Strafen für unbezahlte Gasrechnungen gedroht, sollte das Nachbarland nicht bald umgerechnet 640 Millionen Euro für erfolgte Lieferungen überweisen.

Die Geduld des russischen Staatskonzerns Gazprom sei „nicht endlos“, warnte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Dienstag der Agentur Interfax zufolge. Gazprom-Chef Alexej Miller sagte, er sei „extrem besorgt“.

Das Unternehmen habe dem ukrainischen Staatskonzern Naftogas einen Zahlungsaufschub bis zum 1. Oktober gewährt, aber das Geld sei immer noch nicht eingetroffen, betonte Miller. Sollte die Regierung in Kiew nicht bald zahlen, liefere Gazprom künftig nur noch gegen Vorkasse.

Der ukrainische Regierungschef Nikolai Asarow sagte, die frühere Sowjetrepublik habe „die Lage unter Kontrolle“. In der Vergangenheit hatte heftiger Streit um ukrainische Schulden für russisches Gas mehrfach zu Lieferengpässen in Europa geführt. Die Ukraine ist das wichtigste Transitland für russisches Gas nach Westen.

Die Führung in Kiew will trotz Widerstands aus Moskau Ende November ein Assoziierungsabkommen mit der EU unterzeichnen. Russland fordert die Ukraine auf, stattdessen einer gemeinsamen Zollunion beizutreten. Der neue Gasstreit stehe aber nicht in Zusammenhang mit dem Assoziierungsabkommen, behauptete Kremlsprecher Peskow.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die monatelange Talfahrt bei den offenen Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt scheint gestoppt. Im Oktober sei die Nachfrage nach Arbeitskräften zum zweiten Mal in Folge gestiegen.

30.10.2013

Die Polizei hat den Mann festgenommen, der im September mit einem verdächtigen Koffer den Düsseldorfer Flughafen über Stunden lahmgelegt haben soll.

29.10.2013

Die Konjunkturflaute im Euroraum hat nach einer KfW-Umfrage das Wachstum des deutschen Mittelstands gebremst.

30.10.2013