Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Russlandbeauftragter warnt vor Folgen der US-Sanktion für EU
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Russlandbeauftragter warnt vor Folgen der US-Sanktion für EU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 27.07.2017
Anzeige
Berlin

Die Energieversorgung Europas könnte nach Einschätzung des Russlandbeauftragten der Bundesregierung, Gernot Erler, durch geplante neue US-Sanktionen gegen Russland beeinträchtigt werden. Die Ablehnung des Nord Stream II-Projekts stehe wörtlich im Gesetzestext, aber tatsächlich könnte jede europäisch-russische Kooperation in der Energieversorgung sanktioniert werden, sagte Erler der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Über die Erdgaspipeline Nord Stream II soll ab 2019 Erdgas aus Russland direkt nach Deutschland geliefert werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Flucht nach vorn? Nach einer Aufsichtsratssitzung verteidigte der unter Kartellverdacht stehende Konzern die Absprachen zwischen den Autobauern. Das sei übliche Praxis, von der auch die Kunden profitierten, argumentierte VW.

26.07.2017

Im Diesel-Skandal hat die Staatsanwaltschaft München II vor Gericht eine Niederlage kassiert.

26.07.2017

Volkswagen schweigt weiterhin zum Kartellvorwurf gegen deutsche Autobauer, hält den Austausch zwischen Konzernen zu technischen Fragen aber für „weltweit üblich“.

26.07.2017
Anzeige