Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt SPD-Verteidigungspolitiker fordert mehr Geld für die Bundeswehr
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt SPD-Verteidigungspolitiker fordert mehr Geld für die Bundeswehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 23.05.2016
Anzeige
Berlin

Der SPD-Verteidigungspolitiker Rainer Arnold hält die geplante Aufstockung des Wehretats für zu niedrig und fordert mehr Geld für die Truppe. Die Verteidigungsministerin müsse den Haushalt nachverhandeln, sagte er der „Bild“-Zeitung. Die versprochenen Zuwächse im Verteidigungshaushalt für 2017 seien zu gering, um die Bundeswehr strukturell neu aufzustellen. Die Eckwerte für den Verteidigungshaushalt 2017 und die mittelfristige Finanzplanung sehen vor, die Wehrausgaben von nun 34,3 Milliarden auf 39,2 Milliarden Euro im Jahr 2020 zu steigern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bayer-Konzern will den US-Agrarchemie-Riesen Monsanto für 62 Milliarden US-Dollar übernehmen. Das Dax-Unternehmen legte ein offizielles Angebot vor.

23.05.2016

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will das automatisierte Fahren mit computergesteuerten Autos auf deutschen Straßen weiter vorantreiben.

23.05.2016

Das griechische Parlament hat ein umstrittenes Gesetzespaket mit neuen Sparmaßnahmen gebilligt.

22.05.2016
Anzeige