Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Samsung-Erbe legt Berufung gegen Verurteilung ein
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Samsung-Erbe legt Berufung gegen Verurteilung ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 28.08.2017
Lee Jae Yong Lee ist der Sohn des schwer erkrankten, früheren Konzernchefs Lee Kun Hee, der maßgeblich die Entwicklung des Geschäftszweigs mit Elektronik vorangetrieben hatte. Quelle: Chung Sung-Jun/pool Getty Images/dpa
Seoul

Der Erbe des Samsung-Imperiums, Lee Jae Yong, will seine Verurteilung zu einer fünfjährigen Haftstrafe wegen Korruption nicht hinnehmen.

Der Anwalt des 49-jährigen Vizevorsitzenden des Smartphone-Marktführers Samsung Electronics legte Berufung gegen das Urteil in erster Instanz ein, wie südkoreanische Sender berichteten. 

Das Zentralbezirksgericht in Seoul hatte Lee am Freitag der Bestechung, der Untreue und des Meineids für schuldig befunden. Auch soll er Vermögenswerte im Ausland und Gewinne aus Straftaten verborgen haben. Lee hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Sein Anwalt hatte angekündigt, in Berufung zu gehen. 

Das Verfahren stand im Zusammenhang mit einer Korruptionsaffäre um eine enge Freundin der früheren Präsidentin Park Geun Hye, die im März ihrer Amtspflichten enthoben wurde. Die Staatsanwaltschaft hatte zwölf Jahre Haft für Lee gefordert.     Die Ermittler beschuldigten Samsung, hohe Summen an Unternehmen und Stiftungen der umstrittenen Park-Freundin Choi Soon Sil und ihrer Verwandten gezahlt und im Gegenzug politische Unterstützung für die Fusion zweier Töchter des größten Mischkonzerns des Landes vor zwei Jahren erhalten zu haben.

Kritiker sahen in dem Zusammenschluss eine Stärkung der Samsung-Gründerfamilie. Lee ist der Sohn des schwer erkrankten, früheren Konzernchefs Lee Kun Hee, der maßgeblich die Entwicklung des Geschäftszweigs mit Elektronik vorangetrieben hatte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er war einer der einflussreichsten deutschen Energiemanager: Wulf Bernotat ist am Sonntag im Alter von 68 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Erst am Sonnabend hatte er den Aufsichtsratsposten beim Immobilienkonzern Vonovia niedergelegt.

28.08.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 28.08.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

28.08.2017

Vor zwei Monaten flog der Uber-Gründer Travis Kalanick wegen sexistischer Äußerungen und angeblicher Täuschung aus dem Vorstand. Seitdem war das milliardenschwere Start-Up ohne Führung. Doch nun hat der Fahrdienst mit Expedia-Chef Dara Khosrowshahi einen Nachfolger gefunden.

28.08.2017