Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schäuble: Briefkastenfirmen verbieten ist sinnlos

Berlin Schäuble: Briefkastenfirmen verbieten ist sinnlos

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hält ein Verbot von Briefkastenfirmen für sinnlos. „Klingt schön, nützt aber gar nichts“, sagte Schäuble im „Bericht aus Berlin“ der ARD.

Berlin. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hält ein Verbot von Briefkastenfirmen für sinnlos. „Klingt schön, nützt aber gar nichts“, sagte Schäuble im „Bericht aus Berlin“ der ARD. Nach der Aufdeckung Hunderttausender anonymer Briefkastenfirmen in Panama setzt Schäuble stattdessen auf einen automatischen Informationsaustausch und vernetzte internationale Geldwäsche-Register über die Eigentümer von Stiftungen und Trusts. „Dann finde ich in der Praxis alle Leute, die solche Oasen nutzen“, erklärte der Minister.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.599,50 -0,18%
TecDAX 2.277,25 +0,06%
EUR/USD 1,1218 +0,08%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 83,02 +0,66%
FRESENIUS... 75,97 +0,37%
MERCK 105,02 +0,30%
E.ON 7,52 -1,29%
DT. BANK 16,65 -0,89%
VOLKSWAGEN VZ 137,82 -0,63%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 142,29%
Crocodile Capital MF 117,54%
Fidelity Funds Glo AF 104,49%
BlackRock Global F AF 99,58%
NORDINTERNET AF 98,93%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.