Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Schäuble: „Der Euro wird stabil bleiben“
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Schäuble: „Der Euro wird stabil bleiben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:25 23.11.2012
Laut Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wird es der Eurozone gelingen, schrittweise die Verunsicherung über die Gemeinschaftswährung an den Finanzmärkten abzubauen. Quelle: Olivier Hoslet (Archivbild)
Anzeige
Berlin

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble glaubt fest an eine erfolgreiche Bekämpfung der Euro-Schuldenkrise. „Der Euro wird stabil bleiben“, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag bei einem Handelskongress in Berlin.

Die Eurozone werde schrittweise die Verunsicherung über die Gemeinschaftswährung an den Finanzmärkten abbauen, weil belegt werden könne, dass es vorangehe. Dies gelte auch für Griechenland, wo Reformen für mehr Wettbewerbsfähigkeit Zeit brauchten. Einen Schuldenschnitt für die öffentlichen Gläubiger lehnte Schäuble erneut ab.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach rund anderthalb Jahren im Amt soll der ehemalige Hochtief-Chef Frank Stieler eine Abfindung von fünf Millionen Euro bekommen.

22.11.2012

Die notleidende japanische Elektronik-Branche hat das Vertrauen der Finanzmärkte verloren. Die Rating-Agentur Fitch stufte auch Sony und Panasonic auf „Ramsch“-Niveau herab.

23.11.2012

Mehr Klarheit für Flugreisende: Das oberste EU-Gericht hat in zwei Urteilen die Ansprüche bei Gepäckverlust und Flugausfall präzisiert.

23.11.2012
Anzeige