Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Schäuble gegen sofortige Steuersenkungen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Schäuble gegen sofortige Steuersenkungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 13.01.2017
Anzeige
Berlin

Trotz eines Haushaltsüberschusses wehrt sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble gegen Forderungen nach sofortigen Steuersenkungen. Aus dem Überschuss, der sich am Ende eines Jahres ergibt, könne man man nicht dauerhafte Steuersenkungen finanzieren, sagte er der „Bild“-Zeitung. Das sei nicht seriös. Anstelle eines Schnellschusses brauche man eine umfassende Reform in der nächsten Wahlperiode, bei der Lohn- und der Unternehmenssteuer. Schäuble verteidigte seinen Plan, den kompletten Überschuss von 6,2 Milliarden Euro zur Schulden-Tilgung zu verwenden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Not treibt Menschen in die Fremde, in vielen Ländern können sie sich nur mit prekären Jobs über Wasser halten. Die Situation werde noch schlimmer, sagt die Internationale Arbeitsorganisation voraus.

13.01.2017

Vor einer Woche war er noch im Urlaub, nun bleibt er vorerst in Haft: Der Kautionsantrag für einen der sechs im Abgas-Skandal von der US-Justiz angeklagten VW-Manager wurde abgelehnt. Dem Mann droht im Extremfall eine mehr als lebenslängliche Gefängnisstrafe.

13.01.2017

Einen Tag nach der Pressekonferenz von Donald Trump ist an der Wall Street etwas Ernüchterung eingekehrt.

12.01.2017
Anzeige