Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Schlichter sollen Bahnfahrer vor Streiks bewahren

Tarifstreit Schlichter sollen Bahnfahrer vor Streiks bewahren

Bahn und Lokführergewerkschaft GDL tun sich wieder sehr schwer, ihre Tarifpositionen zueinander zu bringen. Nur drei Monate nach der ersten Runde steht bereits die Schlichtung an.

Die beiden Schlichter Bodo Ramelow (Linke), Regierungschef von Thüringen, und Matthias Platzeck (SPD), Ex-Ministerpräsident von Brandenburg, sollen Brücken bauen.

Quelle: Wolfgang Kumm

Berlin. Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn hat die Schlichtung mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) begonnen.

Die Schlichtungskommission kam an einem nicht genannten Ort am Mittag erstmals zusammen, hieß es bei der Bahn. Als Schlichter vermitteln Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und der frühere brandenburgische Regierungschef Matthias Platzeck (SPD).

Sie sollen möglichst in den nächsten drei Wochen einen Kompromiss finden. In dieser Zeit darf gemäß der Schlichtungsvereinbarung nicht gestreikt werden. Hauptstreitpunkt ist die Verteilung der Ruhetage für die rund 35 000 Beschäftigten des Zugpersonals.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,42%
TecDAX 2.544,00 +0,47%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
Stabilitas PACIFIC AF 132,06%
BlackRock Global F AF 104,11%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.