Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt So sehr profitiert Deutschlands Außenhandel von der EU
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt So sehr profitiert Deutschlands Außenhandel von der EU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 20.03.2019
In Europa sind immer mehr Waren unterwegs. Quelle: dpa
Luxemburg

Deutschland war auch 2018 für die Mehrzahl der anderen EU-Staaten der wichtigste Handelspartner. Nach am Mittwoch veröffentlichten Zahlen der Statistikbehörde Eurostat exportierten im vergangenen Jahr 17 andere EU-Länder den größten Teil ihrer Ausfuhren in die Bundesrepublik. Für dieselbe Anzahl anderer EU-Staaten war Deutschland auch das wichtigste Herkunftsland für Einfuhren.

Der Gesamtwert der unter den EU-Staaten gehandelten Waren belief sich nach Angaben von Eurostat 2018 auf rund 3,5 Billionen Euro. In Länder außerhalb der EU wurden lediglich Waren im Wert von rund 2,0 Billionen Euro exportiert.

Die Zahlen zeigen auch, warum es für die Wirtschaft so wichtig ist, dass es zu keinem chaotischen Brexit mit der Wiedereinführung von Zöllen kommt. So exportierte Großbritannien 2018 Waren im Wert von 40 Milliarden Euro allein nach Deutschland, andersherum waren es sogar Waren im Wert von rund 82 Milliarden Euro.

Der wichtigste externe Handelspartner der EU insgesamt waren 2018 weiterhin die USA. Sie machten mit 674 Milliarden Euro 17,1 Prozent des gesamten EU-Warenverkehrs aus. Dahinter folgte China (605 Mrd Euro) mit deutlichem Vorsprung vor der Schweiz (265 Mrd Euro), Russland (254 Mrd Euro), der Türkei (153 Mrd Euro) und Japan (135 Mrd Euro).

Von RND/dpa