Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Sonnenflieger „Solar Impulse 2“ in Arizona gelandet
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Sonnenflieger „Solar Impulse 2“ in Arizona gelandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 09.05.2016
Anzeige
Phoenix

Der Schweizer Sonnenflieger „Solar Impulse 2“ hat die nächste Etappe geschafft. Der Flieger sei in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) in der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Arizona gelandet, teilten die Betreiber per Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Das Solarflugzeug war am frühen Montagmorgen (Ortszeit) nach rund einer Woche Pause in Mountain View in Kalifornien gestartet. Für die etwa 1200 Kilometer nach Phoenix hatte das Flugzeug rund 16 Stunden gebraucht.

Zuvor war das Solarflugzeug von Hawaii aus fast drei Tage Non-Stop nach Kalifornien geflogen. Als nächstes stehen noch mindestens drei Stopps in den USA an, bevor der Atlantik überquert werden soll. Die „Solar Impulse 2“ war im März 2015 im Golfemirat Abu Dhabi zu einer Weltumrundung gestartet und über Indien und China nach Hawaii geflogen. Wegen beschädigter Batterien musste das Team um Bertrand Piccard (58) und seinen Kollegen André Borschberg (63) auf der Pazifikinsel eine neunmonatige Pause einlegen.

Mehr als 17 000 Solarzellen auf den Tragflächen liefern die Energie für die Motoren der einsitzigen Karbonfaser-Maschine. Das Projekt soll die Möglichkeiten der umweltfreundlichen Solarkraft aufzeigen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der schleppende Diesel-Rückruf bei Volkswagen geht nur in ganz kleinen Schritten voran: Von heute an werden rund 15 000 Modelle des Golf TDI Blue Motion mit 2,0 ...

03.05.2016

Das Weiße Haus kommentiert die Veröffentlichung bisher geheimer Details zu den TTIP-Verhandlungen demonstrativ gelassen.

03.05.2016

Der in Brasilien von rund 100 Millionen Menschen genutzte Internetdienst WhatsApp ist auf Anordnung eines Richters für drei Tage blockiert worden.

03.05.2016
Anzeige