Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Sorten- und Devisenkurse am 14.01.2016 um 16:34 Uhr
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Sorten- und Devisenkurse am 14.01.2016 um 16:34 Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 14.01.2016
Anzeige
Frankfurt

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden

am 14.01.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro):

Sortenkurse Devisenkurse

Ankauf Verkauf Geld/Ankauf Brief/Verkauf

USA 1 USD 0,890 0,949 0,9192 0,9108

Großbritannien 1 GBP 1,280 1,366 1,3217 1,3113

Kanada 1 CAD 0,611 0,670 0,6402 0,6333

Schweiz 100 CHF 88,572 94,333 91,9371 90,7688

Dänemark 100 DKK 12,918 13,947 13,4510 13,3504

Norwegen 100 NOK 9,974 10,933 10,4058 10,3359

Schweden 100 SKR 10,327 11,314 10,7764 10,6958

Japan 100 YEN 0,747 0,811 0,7817 0,7739

Australien 1 AUD 0,614 0,667 0,6364 0,6369

Tschech.Rep. 100 CZK 3,461 3,998 3,6988 3,7021

Türkei 100 LTK 28,334 33,052 30,2047 30,2453

Polen 100 PLN 21,273 24,526 22,7599 22,7908

Ungarn 100 HUF 0,279 0,343 0,3163 0,3168

Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise

Stand: 14.01.2016 16:34 Uhr

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Europas Hausbank ist auf VW nicht gut zu sprechen. Es gibt kein frisches Geld mehr aus Luxemburg. Während Konzernchef Müller noch in den USA weilt, erreichen die Konzernzentrale in Wolfsburg aber nicht nur schlechte Nachrichten aus dem Ausland.

15.01.2016

Online-Netzwerke wie Facebook haben nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs künftig weniger Spielraum bei der Werbung neuer Nutzer über Einladungs-E-Mails.

21.01.2016

Trotz aller Krisen bleibt die deutsche Wirtschaft auf Wachstumskurs. Wichtigster Konjunkturmotor ist der Konsum. Volkswirte erwarten, dass sich daran 2016 wenig ändern wird - und das, obwohl die Risiken für die Weltwirtschaft so groß sind wie lange nicht.

15.01.2016
Anzeige