Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Sorten- und Devisenkurse am 21.03.2016
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Sorten- und Devisenkurse am 21.03.2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 21.03.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 21.03.2016 um 16:34 Uhr festgestellt (alle Angaben in Euro):

Sortenkurse

Devisenkurse

Ankauf

Verkauf

Geld/Ankauf

Brief/Verkauf

USA

1 USD

0,859

0,916

0,8888

0,8890

Großbritannien

1 GBP

1,236

1,319

1,2788

1,2794

Kanada

1 CAD

0,648

0,710

0,6804

0,6807

Schweiz

100 CHF

88,807

94,584

91,6338

91,6758

Dänemark

100 DKK

12,931

13,960

13,4149

13,4153

Norwegen

100 NOK

10,156

11,132

10,5878

10,5936

Schweden

100 SKR

10,353

11,342

10,7994

10,8058

Japan

100 YEN

0,762

0,828

0,7955

0,7957

Australien

1 AUD

0,648

0,715

0,6744

0,6746

Tschech.Rep.

100 CZK

3,459

3,995

3,6951

3,6992

Türkei

100 LTK

28,872

33,686

31,0733

31,1333

Polen

100 PLN

21,841

25,181

23,5018

23,5183

Ungarn

100 HUF

0,284

0,348

0,3213

0,3216

Quelle: Sorten: HSH Nordbank/Devisen: Reuters/oraise Stand: 21.03.2016 16:34 Uhr

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat die EZB bei ihrem Bemühen, die Inflation anzuheizen, schon ihr Pulver verschossen? Die Notenbank sieht noch weitere Optionen, Ökonomen bringen einen recht exotischen Vorschlag in die Diskussion.

22.03.2016

Die Nachfrage nach dem iPhone schwächelt. Apple reagiert und bringt ein neues Einsteigermodell auf den Markt. Für seine Verhältnisse geht der Konzern sogar mit dem Preis recht weit herunter.

21.03.2016

Die Umverteilung zwischen den Bundesländern ist so groß wie noch nie. Mit fast 5,5 Milliarden Euro überweist Bayern die mit Abstand höchste Summe. Größter Nutznießer bleibt Berlin. Die seit Jahren fällige Reform droht zu scheitern, der Bund kämpft allein gegen 16 Länder.

22.03.2016
Anzeige