Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Spannung vor geldpolitischer Entscheidung der US-Notenbank
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Spannung vor geldpolitischer Entscheidung der US-Notenbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 21.09.2016
Anzeige
Washington

Die bevorstehende Bekanntgabe der Zinsentscheidung der Federal Reserve hat Spannung an den Finanzmärkten ausgelöst.

Die meisten Volkswirte rechnen nicht mit einer Veränderung des Leitzinses vor der Dezember-Sitzung der US-Notenbank - dennoch ist der Druck auf die Fed und ihre Chefin Janet Yellen gewachsen. Auch aus dem Offenmarktausschuss - dem Gremium, das die Zinsentscheidung trifft - kommen seit Monaten Stimmen, die eine graduelle Zinsanhebung fordern.

Zuletzt hatte der Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner, der Immobilienunternehmer Donald Trump, der Fed vorgeworfen, in den Wahlkampf einzugreifen. Mit der Fortsetzung ihrer Politik des ultrabilligen Geldes auf einem Niveau von derzeit unter 0,5 Prozent versuche Yellen, die Wirtschaft künstlich aufzupumpen und damit der bestehenden Administration der Demokraten zu helfen. Davon würde auch Trumps Gegenkandidatin Hillary Clinton profitieren.

Für die Notenbank war bisher die deutlich unter der Zielmarke von zwei Prozent dümpelnde Inflation der Hauptgrund, den Leitzins nach der Erhöhung im Dezember vergangenen Jahres nicht weiter anzuheben. Auch die Daten vom Arbeitsmarkt, der zweiten großen Leitlinie, waren nicht einheitlich positiv: Zwar ist die Arbeitslosenquote bei unter fünf Prozent stabil und hat sich seit der Finanzkrise von 2008 halbiert. Doch sind darin viele Teilzeitjobs versteckt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Handynutzer sollen nach einem überarbeiteten Vorschlag der EU-Kommission ab Mitte 2017 ohne zeitliche Begrenzung kostenfreies Roaming im EU-Ausland nutzen können.

21.09.2016

Die gute Konsumlaune der Verbraucher schlägt sich kaum in den Innenstädten nieder. Während der Onlinehandel weiter boomt, warten vor allem stationäre Textilhändler derzeit oft vergeblich auf Kunden.

22.09.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 21.09.2016 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

21.09.2016
Anzeige