Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt „Spiegel“: Haarrisse in Tihange und Doel schon in Bauphase
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt „Spiegel“: Haarrisse in Tihange und Doel schon in Bauphase
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 22.09.2017
Die drei Kühltürme des Kernkraftwerks in Tihange. Quelle: Rainer Jensen
Brüssel

Die Haarrisse in den belgischen Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 sind nach einem Bericht des „Spiegel“ schon in der Bauphase Mitte der Siebzigerjahre entdeckt worden.

Das meldet das Magazin unter Berufung auf interne Sitzungsprotokolle und Analysen, die die belgische Atomaufsicht FANC der deutschen Grünen-Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl zur Verfügung gestellt habe.

Bereits ab April 1975 wurden dem Bericht zufolge Risse in Bauteilen für die Druckbehälter der beiden Reaktoren festgestellt. In den Behältern befinden sich unter anderem die nuklearen Brennstäbe. Dem „Spiegel“ zufolge wurden die problematischen Teile eingebaut, obwohl sie nach Einschätzung eines belgischen Gutachters nicht die Anforderungen an höchste Qualität erfüllten.

Der Zustand der belgischen Kernkraftwerke Tihage (ca. 60 Kilometer von Aachen entfernt) und Doel (ca. 140 Kilometer) beunruhigt vor allem Bevölkerung und Politik in Nordrhein-Westfalen. Zuletzt empfahlen belgische Wissenschaftler die Abschaltung von Tihange 2 und Doel 3, weil sie die Hüllen als zu schwach für den Weiterbetrieb einschätzten. Die belgische Atomaufsicht FANC hält eine Schließung hingegen für unnötig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax die Kraft ausgegangen. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende.

22.09.2017

Gefängnis für extreme Raser, drastisch höhere Bußen für Handys am Steuer und blockierte Rettungsgassen: Abschreckendere Sanktionen sollen Autofahrer künftig stärker ...

22.09.2017

Der große Sprung im Dax ist ausgeblieben. Nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank gibt es nur bei einzelnen Werten größere Bewegung. Dazu gehören Papiere von Banken und Energieversorgern.

22.09.2017