Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Streik bei Ryanair: Mindestens 250 Flüge ausgefallen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Streik bei Ryanair: Mindestens 250 Flüge ausgefallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 28.09.2018
Frankfurt

Wegen des erneuten Streiks von Flugbegleitern und Piloten sind heute mindestens 250 Flüge des Billigfliegers Ryanair ausgefallen. Das entspricht rund zehn Prozent des geplanten Europa-Programms, wie das irische Unternehmen mitteilte. Ein Schwerpunkt der Aktionen waren Arbeitsniederlegungen an mehreren deutschen Basen mit Berlin-Schönefeld und Frankfurt an der Spitze. An dem zweiten europaweiten Streik von Piloten und Flugbegleitern waren Beschäftigte aus Spanien, Portugal, Belgien, Italien, den Niederlanden und Deutschland beteiligt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leere Terminals und viele Politiker auf Solidaritätsbesuch: Erneut haben Flugbegleiter und Piloten den Billigflieger Ryanair bestreikt. Eine Lösung des Konflikts ist aber nicht in Sicht.

28.09.2018

Kanzlerin Angela Merkel ist mit mehreren Ministern zu Beratungen über weitere Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote in deutschen Städten zusammengekommen.

28.09.2018

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 28.09.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

28.09.2018