Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Streit mit Zulieferern: Bei VW stehen Bänder still

Wolfsburg Streit mit Zulieferern: Bei VW stehen Bänder still

Mitten in der Bewältigung des Abgasskandals hat Volkswagen ein weiteres großes Problem: Ein Konflikt mit Zulieferern droht beträchtliche Teile der Produktion lahmzulegen.

Wolfsburg. Mitten in der Bewältigung des Abgasskandals hat Volkswagen ein weiteres großes Problem: Ein Konflikt mit Zulieferern droht beträchtliche Teile der Produktion lahmzulegen. Die Lieferanten versorgen den Autokonzern derzeit nicht mit wichtigen Teilen, was im Werk Emden bereits zu Kurzarbeit von fast 7500 Mitarbeitern gesorgt hat. Nun droht eine massive Ausweitung der Kurzarbeit. Davon könnten insgesamt mehr als 20 000 VW-Mitarbeiter betroffen sein, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur von mehreren mit der Sache vertrauten Quellen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 11.619,50 +0,19%
TecDAX 1.834,50 -0,11%
EUR/USD 1,0703 +0,40%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 12,11 +2,97%
DT. BANK 17,93 +1,50%
THYSSENKRUPP 23,88 +1,44%
CONTINENTAL 186,07 -1,45%
MÜNCH. RÜCK 176,09 -0,83%
LINDE 151,06 -0,63%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 147,33%
Crocodile Capital MF 128,01%
Morgan Stanley Inv AF 99,21%
Fidelity Funds Glo AF 95,68%
First State Invest AF 92,95%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.