Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Streit um Autobahn-Wurst - Behörde bleibt hart
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Streit um Autobahn-Wurst - Behörde bleibt hart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 15.06.2017
Anzeige
Rodaborn

Im Streit um den Verkauf von Bratwürsten an Deutschlands erster Autobahnraststätte in Thüringen bleibt die zuständige Behörde hart. „Wir haben Frau Wagner gebeten, das zu unterlassen“, sagte der Präsident des Landesamtes für Bau und Verkehr, Markus Brämer, der dpa. Andernfalls werde demnächst das bereits angedrohte Zwangsgeld festgesetzt. Imbissbetreiberin Christina Wagner aus Rodaborn an der A9 will aber nicht aufgeben und hat eine Petition an Bundeskanzlerin Angela Merkel gestartet. Mehr als 3200 Menschen haben im Internet bereits unterzeichnet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ölpreise haben sich stabilisiert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 47,03 US-Dollar. Das waren 3 Cent mehr als am Vortag.

15.06.2017

Roam like at home - in der EU beginnt eine neue Epoche des Mobilfunks. Und die bringt eine gute Nachricht für Verbraucher: Keine Zusatzkosten mehr im europäischen Ausland für die Weiterleitung von Gesprächen, Nachrichten und Daten durch fremde Netze.

15.06.2017

Die Spargelbauern blicken in diesem Jahr auf eine sehr durchwachsene Saison zurück. Experten rechnen für die deutschen Anbaugebiete mit einer Ernte auf Vorjahresniveau - etwa 120 000 Tonnen Spargel.

15.06.2017
Anzeige