Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Streit um Schatz: Kolumbien und Spanien bringen sich in Stellung

Bogotá Streit um Schatz: Kolumbien und Spanien bringen sich in Stellung

Kolumbien und Spanien beanspruchen nach der Entdeckung eines Schiffwracks in der Karibik den vermuteten Milliardenschatz jeweils für sich.

Bogotá. Kolumbien und Spanien beanspruchen nach der Entdeckung eines Schiffwracks in der Karibik den vermuteten Milliardenschatz jeweils für sich. Es gebe keine Zweifel, dass die „San José“ Kolumbien gehöre, sagte ein Mitglied der Antikenkommission dem Radiosender Caracol. In Spanien meldete Außenminister José Manuel García-Margallo ebenfalls Ansprüche auf die spanische Galeone an. Das Schiff war 1708 vor der kolumbianischen Hafenstadt Cartagena gesunken. An Bord sollen Goldmünzen und Smaragde im Wert von 3 bis 17 Milliarden US-Dollar gewesen sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.