Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Studie: Studentenwohnungen werden rasant teurer
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Studie: Studentenwohnungen werden rasant teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 11.04.2017
Anzeige
München

Die Mieten für Studentenwohnungen sind seit Beginn des Jahrzehnts rasant gestiegen. Die Preiserhöhungen liegen weit über der allgemeinen Teuerungsrate. Das geht aus einer neuen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln hervor. Teuerste Stadt für den akademischen Nachwuchs ist demnach München, wo eine durchschnittliche Studentenbleibe im zweiten Halbjahr 2016 bereits über 17 Euro pro Quadratmeter kostete. Im Vergleich zu 2010 war das ein Anstieg von 43 Prozent. Hinter München liegen Stuttgart und Frankfurt, gefolgt von Hamburg, Köln und Heidelberg.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

München, Berlin, Heidelberg - Studenten müssen in vielen Städten für Wohnungen heute deutlich mehr zahlen als noch vor einigen Jahren. Und Besserung ist nicht in Sicht.

11.04.2017

Schwerer Bilanzskandal, massive Probleme im Atomgeschäft, radikale Sanierung - dem Elektronikriesen Toshiba steht das Wasser bis zum Hals. Verzögert kommen nun die Quartalszahlen - und die sehen mies aus.

11.04.2017

Die Deutsche Post geht auf Konfrontationskurs zu den großen Autoherstellern. Der Logistiker baut ein zweites Werk für seinen Elektrolieferwagen - und will ihn ab sofort auch an andere Unternehmen verkaufen.

11.04.2017
Anzeige