Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Studie: Vorstände deutscher Konzerne weiter Männerdomäne
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Studie: Vorstände deutscher Konzerne weiter Männerdomäne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 09.01.2018
Die Mitglieder des Vorstands von Bertelsmann. Die Vorstände börsennotierter deutscher Unternehmen werden weiblicher. Quelle: Jens Kalaene/archiv
Anzeige
Frankfurt/Main

Immer mehr Frauen sitzen einer Studie zufolge in den Vorständen börsennotierter deutscher Unternehmen. Dennoch ist das Führungsgremium weiterhin eine Männerdomäne.

Der Anteil von Managerinnen in der Topetage stieg zum Stichtag 1. Januar 2018 auf 7,3 Prozent (Vorjahr 6,5 Prozent), wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Analyse des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervorgeht. In den 160 Unternehmen der Börsenindizes Dax-, MDax-, SDax- und TecDax gab es erstmals insgesamt 50 Frauen im Vorstand. Das waren sieben mehr als vor einem Jahr. Ihnen saßen insgesamt 636 Männer gegenüber.

Nach wie vor sind 73 Prozent der Vorstandsgremien den Angaben zufolge ausschließlich mit Männern besetzt. Lediglich in 27 Prozent der Unternehmen sitzt mindestens eine Managerin in der Topetage. Zwei SDax-Unternehmen und zwei TecDax-Firmen werden aktuell von Vorstandschefinnen geführt.

„Der Weg von Frauen in die Führungsspitzen der Unternehmen bleibt leider oft mühsam und steinig“, kritisierte EY-Partnerin Ulrike Hasbargen. Daran habe sich trotz freiwilliger Quoten und öffentlicher Debatten wenig geändert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie kommt in Fahrt. Mit Warnstreiks von mehreren zehntausend Beschäftigten will die Gewerkschaft den Druck vor der dritten Verhandlungsrunde verstärken.

09.01.2018

Der deutsche Fernbusanbieter Flixbus hat seine Fahrgastzahlen im vergangenen Jahr deutlich gesteigert.

09.01.2018

Nach den deutlichen Kursgewinnen zum Jahresanfang hat der Dax heute im frühen Handel nur noch moderat zugelegt. Der Leitindex stieg um 0,14 Prozent auf 13 386,78 Punkte.

09.01.2018
Anzeige