Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Tennet und 50Hertz erhöhen Netzentgelte
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Tennet und 50Hertz erhöhen Netzentgelte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 24.09.2016
Anzeige
Berlin

Der Netzbetreiber 50Hertz will seine Netzentgelte im nächsten Jahr nach vorläufigen Berechnungen um rund 45 Prozent anheben. Grund seien die rund 350 Millionen Euro hohen Kosten für die Stabilisierung und das Management der Stromnetze, teilte ein Sprecher des Unternehmens in Berlin mit.

Wegen der schwankenden Stromerzeugung aus Wind und Sonne müssten immer wieder Kraftwerke zu- oder abgeschaltet werden. Für einen Haushalt mit einem Verbrauch von 3000 Kilowattstunden bedeute die Erhöhung Mehrkosten von rund 15 Euro im Jahr.

Bereits am Vortag hatte der Netzbetreiber Tennet eine Preiserhöhung von 80 Prozent im nächsten Jahr angekündigt. Die Kunden im Tennet-Versorgungsgebiet werden im kommenden Jahr rechnerisch rund vier Prozent mehr für ihren Strom bezahlen müssen. Das ergab eine Modellrechnung des Internet-Portals Verivox. In das Rechenmodell einbezogen sind neben der angekündigten Erhöhung der Netzentgelte um 80 Prozent auch ein plausibler Anstieg der EEG-Umlage auf 7,2 Cent je Kilowattstunde und Entlastungen beim Strompreis an der Leipziger Strombörse.

Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden müsste demnach mit Mehrkosten von 44 Euro im Jahr rechnen. Das ist eine rechnerische Größe; wie stark die Stromversorger ihre Preise tatsächlich verändern, ist noch nicht absehbar. „Leider machen sich die Kosten der Energiewende neben dem EEG nun auch verstärkt im Netzbereich bemerkbar“, sagte Verivox-Experte Jan Lengerke.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Easyjet will bei einem Austritt Großbritanniens aus der EU sein Fluggeschäft in Kontinentaleuropa rechtlich absichern. Dafür bräuchte die Airline allerdings einen Flugbetrieb innerhalb der Europäischen Union.

24.09.2016

Letzte Frist für Kaiser's Tengelmann: Eigentümer Karl-Erivan Haub hat die Pläne zur Zerschlagung der angeschlagenen Supermarktkette für zwei Wochen ausgesetzt.

23.09.2016

Wegen einer Datenpanne im Flugsicherungs-Zentrum Karlsruhe haben sich heute etliche Flugzeuge im deutschen Luftraum verspätet.

23.09.2016
Anzeige