Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Thyssenkrupp leidet unter tiefen Stahlpreisen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Thyssenkrupp leidet unter tiefen Stahlpreisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 24.11.2016
Blick auf die Konzernzentrale von ThyssenKrupp in Essen. Quelle: Rolf Vennenbernd/illustration
Anzeige
Essen

Schwache Stahlpreise haben den Industriekonzern Thyssenkrupp auf seinem Erholungskurs ausgebremst. Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr rutschte der operative Gewinn (bereinigtes Ebit) um zwölf Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Euro ab, wie das Unternehmen am Donnerstag in Essen mitteilte.

Einsparungen von fast einer Milliarde Euro stabilisierten dabei das Ergebnis. Der Umsatz schmolz um 8 Prozent auf 39,3 Milliarden Euro. Unter dem Strich verdiente der Konzern 296 Millionen Euro, vier Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Die Zahlen lagen knapp im Rahmen der Erwartungen. Die Dividende will Thyssenkrupp mit 15 Cent pro Aktie allerdings nur stabil halten, Analysten hatten mit einer Erhöhung gerechnet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Konjunkturaufschwung in Deutschland hat im Sommer deutlich an Tempo verloren.

24.11.2016

Passagiere der Lufthansa haben heute erneut mit Hunderten Flugausfällen wegen des anhaltenden Pilotenstreiks zu kämpfen.

24.11.2016

Die umstrittenen Pläne für eine mögliche Teilprivatisierung der geplanten Autobahn-Gesellschaft sind nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ vom Tisch.

24.11.2016
Anzeige