Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Tipp-Kick hofft auf Schub durch Fußball-WM
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Tipp-Kick hofft auf Schub durch Fußball-WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 15.01.2018
Das Familienunternehmen Edwin Mieg hat seit 1924 die alleinigen Rechte an Tipp-Kick. Quelle: Patrick Seeger
Villingen-Schwenningen

Der Spielwarenhersteller Tipp-Kick hofft nach einem mauen Jahr auf bessere Geschäfte durch die Fußball-Weltmeisterschaft.

„Unsere Situation ist immer schwieriger geworden“, sagte Geschäftsführer Mathias MiegStuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“. „Im vergangenen Sommer saßen wir hier in Schwenningen und haben buchstäblich Däumchen gedreht, weil wir nicht wussten, was zum Jahresende auf uns zukommen wird.“ In den Jahren zwischen sportlichen Großereignissen muss das Unternehmen aus dem Schwarzwald regelmäßig Durststrecken überstehen.

Beim Tipp-Kick-Spiel treten kleine Zink-Männchen mit einem Knopf auf dem Kopf auf einem Miniatur-Spielfeld gegeneinander an. Wird der Knopf gedrückt, bewegt sich das Bein und tritt gegen den Ball. Das Familienunternehmen Edwin Mieg mit Sitz in Villingen-Schwenningen hat seit 1924 die alleinigen Rechte an dem Spiel.

„In den ungeraden Jahren ohne Welt- oder Europameisterschaft haben wir zwischen 30.000 und 40.000 Spiele verkauft“, sagte Mieg den Blättern. „In den Jahren 2014 mit der WM in Brasilien und 2016 mit der EM in Frankreich waren es rund 60.000 - das wollen wir auch in diesem Jahr wieder erreichen.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 718 ausgelieferten Flugzeugen feiert Airbus einen Rekord - und setzt dem US-Rivalen Boeing weiter kräftig zu. Doch Sorgen bleiben.

15.01.2018

Der Diesel-Skandal hat VW hart getroffen – doch es scheint, als sei die Krise überwunden. Nicht nur der Aktienkurs hat wieder alte Höhen erklommen, der Pkw-Absatz hat sogar einen neuen Rekordwert erreicht: Weltweit verkaufte der Konzern im vergangenen Jahr 6,23 Millionen Autos. Gas geben will VW jetzt nicht zuletzt in den USA.

15.01.2018

Wird eines der größten Modeunternehmen Europas chinesisch? Berichten zufolge wollen die C&A-Eigentümer die mit sinkenden Umsätzen kämpfende Kette verkaufen. C&A spricht von Partnerschaften und externen Beteiligungen. Betroffen sind 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

15.01.2018