Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Trump will Fed-Chef trotz Kursrutsch nicht feuern
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Trump will Fed-Chef trotz Kursrutsch nicht feuern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 11.10.2018
Washington

US-Präsident Donald Trump hat sich nach dem Kursrutsch an den Börsen abermals öffentlich über die Notenbank Fed beschwert, an deren Chef Jerome Powell will er jedoch festhalten. „Ich werde ihn nicht feuern“, sagte Trump in Washington. Zugleich machte er jedoch die Geldpolitik der Fed mit den den Zinserhöhungen für die starken Verluste an den Aktienmärkten verantwortlich. Am Vortag hatte Trump die Notenbank scharf kritisiert und gesagt: „Ich denke, dass die Fed verrückt geworden ist“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umtauschprämien jetzt auch bei Volkswagen. Das kündigte der Automobil-Konzern nun an. Klar ist auch, ab wann die Prämie gelten soll.

11.10.2018

Wirtschaft sei zu 50 Prozent Psychologie, sagte einst der legendäre Wirtschaftsminister Ludwig Erhard. Einer seiner Nachfolger versucht nun, auf dieser Linie Optimismus zu verbreiten - obwohl das Konjunktur-Klima rauer wird. Für Firmen könnte es Entlastungen geben.

11.10.2018

Die Angst vor steigenden Zinsen und einer schwächeren Konjunktur hat den deutschen Aktienmarkt auch heute in Atem gehalten und schwer belastet. Hinzu kamen erneut schwache US-Börsen.

11.10.2018