Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Tusk: Euro-Finanzminister sind bei Griechenland in der Pflicht

Brüssel Tusk: Euro-Finanzminister sind bei Griechenland in der Pflicht

EU-Ratspräsident Donald Tusk verstärkt den Druck auf die Euro-Finanzminister, erneute Unsicherheit für das hoch verschuldete Griechenland zu vermeiden.

Brüssel. EU-Ratspräsident Donald Tusk verstärkt den Druck auf die Euro-Finanzminister, erneute Unsicherheit für das hoch verschuldete Griechenland zu vermeiden. Es müsse einen Termin für ein baldiges Eurogruppentreffen geben, forderte Tusk in Brüssel. „Und ich spreche nicht von Wochen, sondern von Tagen.“ Tusk bestätigte, dass er mit dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras gesprochen habe. Der Athener Linkspolitiker fordert laut Medienberichten einen Sondergipfel der Euroland-Staaten. Besonders umstritten ist ein Sparpaket „auf Vorrat“ mit einem Umfang von rund 3,6 Milliarden Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.610,00 +0,14%
TecDAX 2.404,25 +0,15%
EUR/USD 1,1948 +0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,33 +1,43%
INFINEON 20,89 +1,18%
DT. TELEKOM 15,50 +1,09%
DT. BÖRSE 90,52 -3,67%
FMC 80,79 -1,22%
FRESENIUS... 67,81 -0,90%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 88,49%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.