Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt US-Chipriese Intel streicht 12 000 Jobs
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt US-Chipriese Intel streicht 12 000 Jobs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:00 20.04.2016
Anzeige
Santa Clara

Der weltgrößte Chiphersteller Intel hat einen massiven Jobabbau angekündigt. Bis Mitte 2017 will das Unternehmen weltweit 12 000 Stellen streichen. Das entspricht etwa elf Prozent der Mitarbeiterzahl. Der Konzern begründet den Kahlschlag mit dem Wandel vom klassischen PC-Ausrüster zum modernen Dienstleister im mobilen und Cloud-Geschäft, bei dem Daten ins Internet ausgelagert werden. Intel hat vor allem das sogenannte Internet der Dinge im Visier - die Online-Vernetzung von Geräten oder Maschinen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Türkei hat dem ARD-Korrespondenten Volker Schwenck die Einreise verweigert und dafür massive Kritik aus Deutschland geerntet.

20.04.2016

Die Bundesregierung will Zigarettenwerbung auf Plakaten und im Kino verbieten. Den entsprechenden Gesetzentwurf von Ernährungsminister Christian Schmidt soll das Kabinett heute in Berlin beschließen.

20.04.2016

Argentinien hat nach einer Staatspleite und einer 15-jährigen Abstinenz vom Kapitalmarkt die Rückkehr an die Finanzmärkte geschafft.

20.04.2016
Anzeige