Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt US-Navy reagiert auf Unfall mit eintägigem komplettem Stopp
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt US-Navy reagiert auf Unfall mit eintägigem komplettem Stopp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 21.08.2017
Anzeige
Washington

Die US-Navy lässt nach dem zweiten schweren Unfall binnen weniger Wochen für einen Tag die Aktivitäten der gesamten Flotte weltweit ruhen. Das sagte Admiral John Richardson, Kommandierender der Seestreitkräfte. Außerdem solle die im Pazifik stationierte siebte Flotte einer intensiven Untersuchung unterzogen werden. Beim Zusammenstoß des amerikanischen Kriegsschiffs „USS John S. McCain“ mit einem Öltanker im Meer vor Singapur kamen vermutlich mehrere US-Soldaten ums Leben. Für die amerikanische Pazifikflotte war das bereits das zweite schwere Schiffsunglück in diesem Sommer.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angeblich will die Bundesregierung sich nicht einmischen in die Verhandlungen über den Verkauf von Air Berlin. Tatsächlich tut sie es aber doch und stellte damit ihre neutrale Rolle in Frage.

21.08.2017

Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona ist jemand mit einem Transporter in Marseille in zwei Bushaltestellen gefahren, dabei wurde eine Frau getötet.

21.08.2017

Der Kurs des Euro hat von einer breitangelegten Schwäche des US-Dollars profitiert und kräftig zugelegt.

21.08.2017
Anzeige