Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
US-Richter verlangt Zwischenstand in VW-Dieselskandal

San Francisco US-Richter verlangt Zwischenstand in VW-Dieselskandal

US-Richter Charles Breyer lässt im „Dieselgate“-Mammutverfahren die Anwälte von Volkswagen und zahlreichen US-Klägern antreten.

San Francisco. US-Richter Charles Breyer lässt im „Dieselgate“-Mammutverfahren die Anwälte von Volkswagen und zahlreichen US-Klägern antreten. In der heutigen Anhörung wird es um den Stand der Verhandlungen im Milliardenstreit und um die Folgen der Manipulationen Hunderttausender Diesel-Fahrzeuge in den USA gehen. Volkswagen hat bereits eine Grundsatzeinigung mit den Klägern erreicht, muss aber noch Details für einen verbindlichen Vergleich aushandeln. Das Ultimatum dafür endet am 21. Juni.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.063,50 +0,20%
TecDAX 2.000,50 +1,03%
EUR/USD 1,0805 +0,21%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 18,62 +8,90%
RWE ST 15,06 +1,58%
CONTINENTAL 198,97 +1,22%
MERCK 103,79 -2,13%
DT. BANK 15,53 -1,19%
MÜNCH. RÜCK 178,69 -0,77%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,69%
Structured Solutio AF 132,21%
Morgan Stanley Inv AF 114,26%
First State Invest AF 102,60%
Fidelity Funds Glo AF 100,57%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.