Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Uber entlässt rund 20 Mitarbeiter nach Sexismus-Ermittlungen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Uber entlässt rund 20 Mitarbeiter nach Sexismus-Ermittlungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 06.06.2017
Anzeige
San Francisco

Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat nach Ermittlungen zu Vorwürfen von Sexismus und systematischer Diskriminierung nach Medienberichten rund 20 Mitarbeiter entlassen. Namen und konkrete Gründe wurden zunächst nicht bekannt. Insgesamt seien bei der Untersuchung 215 Fälle geprüft worden, schriebe unter anderem das „Wall Street Journal“. In 100 Fällen davon sei nichts unternommen worden. Mehr als 30 Mitarbeiter seien in Schulungen geschickt worden und gut ein halbes Dutzend habe eine letzte Warnung erhalten, berichtete die Website „The Information“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geld, Gas, Fußball – mehr verbinden die meisten Menschen nicht mit dem Scheichtum Katar. Doch diese Gleichgültigkeit ist ein Fehler, denn das kleine Emirat ist eine wirtschaftliche Großmacht. Der Einfluss des Emirs reicht bis nach Deutschland.

06.06.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 6.06.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

06.06.2017

Der Billigflieger Easyjet zieht sich im kommenden Jahr vom Hamburger Flughafen weitgehend zurück.

06.06.2017
Anzeige